Behandlung ohne Medikamente

Bewusstsein und ihre Themen

Mit unseren fünf Sinnen….

Alles ist Energie

Wahrnehmung und Bewusstsein

Mit unseren fünf Sinnen Riechen, Sehen, Hören, Schmecken und Fühlen nehmen wir die Welt um uns herum wahr. Doch wie verlässlich sind unsere Sinne? Sind wir in der Lage die Wirklichkeit so zu erfassen wie sie ist?

Unsere Sinnesorgane sind z.T. degeneriert und vernachlässigt. Natürlich können wir sie entwickeln. Dennoch müssen wir die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit zum Erfassen von Wirklichkeit akzeptieren. Zumal sich viele bedeutsame Wirklichkeiten der sinnlichen Wahrnehmung entziehen. Daher nehmen wir meist nur ca. 8 % dessen bewusst wahr, was um uns herum passiert.

Neben unseren 5 Sinnen bekommen wir auch über Gefühle, Ahnung und Intuition ein Bild von der Wirklichkeit. Man spricht auch vom 6. und vom 7. Sinn. Der „6. Sinn“ wird häufig verwendet, wenn jemand etwas bemerkt, ohne es bewusst mit den 5 Sinnesorganen wahrzunehmen. Auch der „7. Sinn“ wird als Ausdruck des Unbewussten oder Intuition verstanden.

Auf der anderen Seite verhindert die eingeschränkte Aufnahme eine Reizüberflutung. Würden wir zu jeder Zeit 100 % der Wirklichkeit bewusst in uns aufnehmen, wären wir damit total überfordert und wahrscheinlich auch nicht mehr lebensfähig. Zumal auch nicht alle Informationen um uns herum auch gleich bedeutend und wichtig für uns sind. Daher filtert unser Verstand nach unterschiedlichen Prioritäten.

Doch unbewusst wird von uns sehr viel mehr wahrgenommen als wir denken. In unserem Unterbewusstsein ist alles abgespeichert. Alles was wir jemals gesagt, gedacht, gesehen, gehört, gefühlt haben. Alle Erlebnisse und Erfahrungen werden hier nicht nur aufbewahrt, all das steht uns auch zur Verfügung und kann wieder abgerufen werden. Wenn wir es wieder lernen, den Zugang zu unserem Unbewussten, zu unserer Intuition zu erlangen, sind wir auch in der Lage, wichtige Zusammenhänge zu erfassen und Antworten zu finden auf die meisten unserer Fragen. Denn die Antworten sind immer in uns. Wir haben nur im Laufe unseres Lebens den Zugang zu unserem Innersten verloren und verlernt, unsere Intuition wahrzunehmen und ihr zu folgen.

Wir schenken dem bewussten Anteil in uns, unserem Verstand, sehr viel mehr Aufmerksamkeit als dem Unbewussten. Dabei ist den meisten die Machtlosigkeit unseres Verstandes gar nicht bewusst. Wir haben so oft konkrete Vorstellungen vom Leben, wollen bestimmte Dinge erreichen. Wir wollen gesund, glücklich und erfolgreich werden. Wir manifestieren was das Zeug hält, und trotzdem kommt nicht das in unser Leben was wir uns so sehr wünschen und unbedingt wollen. Der Grund dafür ist unser Unterbewusstsein. Es gibt einen Anteil in jedem Menschen, der sich dem Willen und Verstand nicht unterordnet und seine ganz eigene Vorstellung vom Leben hat. Fragt man das Unterbewusstsein, ist das meist gar nicht einverstanden mit unseren Plänen.

Das Unbewusste hat ganz andere Wünsche. Es möchte, dass wir uns vorher erst noch etwas bewusst machen und etwas ändern in unserem Leben. Und erst dann können und dürfen wir gesund, glücklich oder erfolgreich werden. Was uns im Weg steht, sind unsere unbewussten Glaubenssätze, alte Verletzungen, nicht verarbeitete bzw. unterdrückte Gefühle, nicht gelebte Träume und vieles mehr.

Das Unbewusste in uns besitzt einen Machtanteil von 95-99 % im Gegensatz zum Bewussten mit nur 1-5 %. Damit ist völlig klar, wer gewinnt, wenn es um die Erschaffung der Realität geht: das Unbewusste! Das erklärt, warum meistens nicht das im Leben eintritt, was wir wollen.
Es ist vergleichbar mit einem Eisberg. Der kleinere Teil des Eisberges ist für uns sichtbar und befindet sich oberhalb der Wasserfläche. Der deutlich größere Teil des Eisberges ist für unser Auge unsichtbar. Er befindet sich in den Tiefen unterhalb der Wasseroberfläche. Was mit dem Eisberg passiert, wohin er sich bewegt, das bestimmt nicht die sichtbare Eisspitze, sondern der unsichtbare viel größere Teil im Wasser.

Wenn wir also etwas in unserem Leben nachhaltig verändern möchten, wenn wir uns weiterentwickeln oder gesund und glücklich werden wollen, dann ist es notwendig, dass wir anfangen, uns wieder dem unsichtbaren Teil in den Tiefen unseres Unterbewusstseins zuzuwenden. Wir dürfen hinabtauchen in unser Innerstes, um auf dem Grund unserer Seele die Antworten zu finden.

Der Heilungsprozess ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Einige erfahren einen sofortigen Behandlungserfolg, andere wiederum müssen sich etwas gedulden. Alle Behandlungsmethoden eignen sich auch bestens für Tiere.

Die Anwendungen durch uns erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Wir weisen darauf hin, dass wir weder Arzt/Ärztin, noch Heilpraktiker/in sind. Selbstverständlich stellen wir keine Diagnosen und geben keine Heilversprechen oder raten von schulmedizinischen Behandlungen ab.
Laut Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 02.03.2004 (AZ 1BUR 784/03) ist geistiges Heilen unter diesen Voraussetzungen erlaubt.