Behandlung ohne Medikamente

Fremdseelen als Mitbewohner

Man spricht auch von Erdgebundenen Seelen…
Alles ist Energie

Fremdseelen-Besetzung

Wenn ein Mensch stirbt, dann vergeht nur sein physischer Körper. Die Seele (siehe auch entsprechende Rubrik) ist unsterblich und geht zurück ins Licht, zu der Quelle, wo wir alle herkommen. Das ist für die Seele das Schönste, was wir uns im Leben vorstellen können. Oft kommt es aber vor, dass Seelenanteile eines verstorbenen Menschen hier auf der materiellen Ebene hängen bleiben. Man spricht hier von Erdgebundenen Seelen, Fremdseelen oder Besetzungen.

Das Umherirren solcher Seelen Verstorbener auf Erden bzw. in den sogenannten Zwischenwelten kann u.a. passieren, wenn der Mensch zu schnell aus dem Leben gerissen (Unfall) wurde oder von den geliebten Hinterbliebenen oft unbewusst nicht losgelassen werden kann. Es kann sich aber auch um einen Menschen handeln der selbst nur schwer loslassen kann und stark an seinem materiellem Besitz oder auch an ihm nahen Mitmenschen klammert.

Die Seelen selbst bemerken oft gar nicht, dass sie gestorben sind.

Da diese Geistwesen ohne Energie nicht existieren können, haften sie sich an lebende Menschen, zu denen sie sich aufgrund von Resonanz ihrer Gefühls- und Gedankenschwingungen hingezogen fühlen. Diese Seelen haben selbst keine Kraft, den Weg ins Licht zu finden. Bei uns suchen sie Schutz und Geborgenheit. Sie machen aus unserem Körper ihr Zuhause, oft ohne dass wir es bemerken.

In den meisten Fällen sind solche Besetzungen nichts besonders Schlimmes. Sie nehmen uns allerdings etwas von unserer Energie und beeinflussen teilweise unser Denken und Handeln. Sie können aber auch massive Auswirkungen auf unser Leben haben, z.B. Müdigkeit, Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Albträume, Stimmungsschwankungen, impulsives Verhalten, Schmerzen, Konzentrationsstörungen, Angst, Depression, Selbstmordgedanken, Selbstgespräche (Stimmen hören) und ungewohntes Suchtverhalten.

Beim Klären (Lösen) von Fremdseelen-Besetzungen werden die besetzenden Fremdseelen dazu bewegt, ihren Wirt loszulassen und es wird ihnen geholfen, ins Licht zu gehen. Durch die Auflösung der Verbindung, welche oft rasch bemerkt wird, kommen die so befreiten Menschen wieder in ihre Kraft und Eigenverantwortung. Der betroffene Mensch fühlt sich erleichtert, hat ein gutes Gefühl. Sein gesamtes Wohlbefinden verbessert sich.

Der Heilungsprozess ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Einige erfahren einen sofortigen Behandlungserfolg, andere wiederum müssen sich etwas gedulden. Alle Behandlungsmethoden eignen sich auch bestens für Tiere.

Die Anwendungen durch uns erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Wir weisen darauf hin, dass wir weder Arzt/Ärztin, noch Heilpraktiker/in sind. Selbstverständlich stellen wir keine Diagnosen und geben keine Heilversprechen oder raten von schulmedizinischen Behandlungen ab.
Laut Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 02.03.2004 (AZ 1BUR 784/03) ist geistiges Heilen unter diesen Voraussetzungen erlaubt.